Einen Monat lang übten wir nun zwei Mal die Woche für den Wettbewerb der Jugendfeuerwehren. Für die Ausbilder zum Teil eine nervenaufreibende Angelegenheit. Doch nun wissen wir, dass Üben hat sich gelohnt. An Platz drei schrammten wir eng vorbei.

Aufregung machte sich breit am Morgen des 05. Juni. Wettbewerbstag bei den Jugendfeuerwehren im Landkreis Goslar. Auch wir hatten uns einen Monat lang zwei Mal die Woche auf die Wettbewerbe vorbereitet, die in diesem Jahr auf dem Sportplatz in Oker ausgetragen wurden. Anlass genug für uns, um unser Bestes zu zeigen als Heimmannschaft.

Wir starteten gegen 11 Uhr mit dem sogenannten A-Teil. Ein dreiteiliger Löschangriff ganz trocken ohne Wasser. Es galt eine Wasserversorgung aus einem mit Kreide aufgezeichneten Teich aufzubauen. Wir kuppelten Saugschläuche zusammen, führten die notwendigen Knoten aus und brachten die Saugleitung zu "Wasser. Alles passte bis hierher. Dann ging es weiter mit der B-Druckleitung bis zum Verteiler. Der Angriffstrupp war bereits an der 40m Linie angekommen und wartete auf die Wasserversorgung. Nach und nach kamen Wasser- und Schlauchtrupp hinzu. "Angriffstrupp und Wassertrupp Knoten und Stiche anlegen", rief Antonia den Trupps zu. Und nun ging alles ganz schnell zum Knotengestell die vier Knoten anlegen und umdrehen. Beim Wassertrupp ging es leider zu schnell, er startete einen Hauch zu früh zum Knotengestell. Dafür gab es Fehlerpunkte vom Wertungsrichter aufgeschrieben. Ansonsten lieferten wir eine hervorragende Leistung weit in der vorgegebenen Zeit ab.

Nur eine kurze Verschnaufpause war uns gegönnt, dann mussten wir schon zum B-Teil, dem 400m Staffellauf antreten. Im Staffellauf mussten alle 9 Läufer an einer festen Position stehen. In der Laufstrecke sind verschiedene feuerwehrtechnische Aufgaben wie das Aufrollen eines C-Druckschlauches oder das Anlegen eines Knotens eingebaut. Beim Üben hatte uns der Staffellauf die meisten Sorgen bereitet, also vor allem die Zeit. Hier standen uns genau 2:20min zur Verfügung und wir brauchten dieses Mal genau 2:20min. Fast eine halbe Minute schneller als bei den letzten Übungsdiensten. Und dann auch noch fast fehlerfrei. Spätestens jetzt sah man unseren Ausbildern an, dass sie ein wenig stolz auf uns waren.

Bis zur Siegerehrung hatten wir nun ein wenig Zeit uns mit neuer Energie zu versorgen. Am Grillstand der Einsatzabteilung bestellten wir uns Bratwürste und Steaks. Auch das Freibad stand uns zur Abkühlung kostenfrei zur Verfügung. Bei 26°C im Schatten eine sehr angenehme Sache.

Dann war es um 14.30 Uhr soweit, die Siegerehrung konnte beginnen. Nach ein paar kurzen Grußworten ging es los. Bis zum 6. Platz dauerte es bis wir aufgerufen wurden. Unsere Gruppenführerin Antonia ging nach vorne und nahm unsere Urkunde entgegen. Ein wenig enttäuscht waren wir schon, dass wir es nicht unter die ersten drei und damit zum Bezirksentscheid geschafft haben. Es waren nur wenige Punkte, ein Hauch zu früh starten im A-Teil. Doch das zeigt, dass wir eine richtig gute Übung abgelegt haben, wenn nur ein Fehler weniger uns den dritten Platz eingebracht hätte. Wir waren gut und wir greifen im nächsten Jahr wieder an!

Ausbilderteam: Wir sind stolz auf euch Kinders, die ganze Feuerwehr ist stolz auf euch!

Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016
Wettbewerbe in Oker 2016

Notruf

Die Feuerwehr Oker ist eine Freiwillige Feuerwehr und nicht durchgehend besetzt. Einen Notfall melden Sie bitte immer unter der Telefonnummer 112

Werde unser Fan!

Schneller informiert und nichts mehr verpassen mit unserer Facebook Seite - Gefällt mir

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Oker
Jugendfeuerwehr
Hüttenstraße 2a
38642 Goslar
E-Mail

Scroll to top